IHR SPEZIALIST FÜR ENERGIE- UND HAUSTECHNIK
 

Mit Holz zu heizen bereitet im Wohnhaus eine noch

gemütlichere Atmosphäre. Diese Wärme zugleich

aber auch für Ihre Heizungsanlage

nutzen zu können spart Energiekosten und Sie machen sich

ein Stück weit unabhängig in der Energieversorgung.

Auf diese Weise können Sie Ihren Hauptenergielieferanten - 

ob Öl, Gas, Wärmepumpe, etc. - ausschalten

und zeitweise mit Ihrem Kachelofen alle

Räume heizen, beziehungsweise natürlich auch das Warmwasser

über den wasserführenden Kachelofen betreiben. 

In gut gedämmten Neubauten ist der Kachelofen mit

Wassertasche mittlerweile sehr beliebt, da man so eine Überheizung

des Wohnraumes vermeiden kann und die vorhandene Energie

dennoch optimal nutzt. Die Wärme durch Lüften (Fenster öffnen)

entweichen zu lassen, ist dagegen energetisch die schlechteste option.

Warum nicht in den Pufferspeicher heizen, mit

70% Wasserleistung und 30% Raumleistung?

Es gibt inzwischen viele verschiedene Kachelofenmodelle,

sicher auch für Ihren Zweck.

Wenn Sie Ihren Kachelofen noch effektiver betreiben wollen,

sollte er mit einer automatischen Luftklappensteuerung

(Luftzuführung von außen)

eingebaut werden. Somit erreichen Sie einen maximalen Abbrand.