IHR SPEZIALIST FÜR ENERGIE- UND HAUSTECHNIK
 
Kontrollierte Wohnraumlüftung
Der für die Gesundheit und Behaglichkeit, aber auch zur Vermeidung von Bauschäden wichtige Luftwechsel im Haus wird bisher durch Öffnen der Fenster gewährleistet. Dieser Vorgang ist kaum kontrollierbar. Die Luftwechselrate ändert sich z. B. bei mehr Wind um ein Vielfaches. Die warme Luft verliert man dann komplett durchs Fenster. Und fünfmal am Tag stosslüften wer macht das?
Eine kontrollierte Wohnraumlüftung wird dann eingesetzt, wenn durch sehr gute Abdichtungsmaßnahmen z. B. neuer Fenstereinbau oder Aussendämmung, das Gebäudeinnnere nur noch wenig Luftaustausch mit der Außenluft zulässt. Jede moderne Lüftungsanlage hat einen Kreuzwärmetauscher, der für die Wärmerückgewinnung verantwortlich ist. Wenn die kalte Jahreszeit hereinbricht, sorgt er dafür, dass die warme Raumluft die kalte Aussenluft erwärmt. So wird dem Gebäudeinneren möglichst wenig Wärmeenergie entzogen. Die Kontrollierte Wohnraumlüftung soll sicherstellen, dass überschüssige Schadstoffe wie Kohlendioxid oder zu hohe Luftfeuchtigkeit abtransportiert werden. Wer energieeffizientes Bauen plant, kann auf eine kontrollierte Wohnraumlüftung nicht mehr verzichten, da sonst die geforderte Norm z.B von der KFW nicht erreicht wird! In bestehenden Gebäuden oder Räumen kann eine Wohnraumlüftung nachgerüstet werden. Sprechen Sie uns einfach an.
Vorteile:
Keine schlechte Luft im Raum
w-y: hidden;">Gefilterte Außenluft
Abtransport von Schadstoffen und Gerüchen
Stark verminderte Gefahr von Schimmelbildung im Wohnraum
Gehemmtes Hausstaubmilbenwachstum
Bei Außenlärmbelastung können die Fenster bei gleichzeitiger Frischluftversorgung geschlossen bleiben
Kühlung und Entfeuchtung der Frischluft durch Erdwärmetauscher im Sommer
Zu beachten:
Eine regelmäßige Wartung des Filtersystems und zumindest der Abluftleitungen ist notwendig
Lüftungsgeräusche bei hohen Luftwechselraten (z.B.Partybetrieb)

Kontrollierte Wohnraumlüftung


Der für die Gesundheit und Behaglichkeit, aber auch zur Vermeidung von Bauschäden wichtige Luftwechsel im Haus wird bisher durch das Öffnen der Fenster gewährleistet. Dieser Vorgang ist kaum kontrollierbar. Die Luftwechselrate ändert sich, z. B. bei mehr Wind um ein Vielfaches. Die warme Luft verliert man dann komplett durch das Fenster. Und fünfmal am Tag stosslüften - wer macht das? Eine kontrollierte Wohnraumlüftung wird dann eingesetzt, wenn durch sehr gute Abdichtungsmaßnahmen, z..B. Einbau neuer Fenster oder Außendämmung, das Gebäudeinnnere nur noch wenig Luftaustausch mit der Außenluft zulässt.

 

Jede moderne Lüftungsanlage hat einen Kreuzwärmetauscher, der für die Wärmerückgewinnung verantwortlich ist. Wenn die kalte Jahreszeit hereinbricht sorgt er dafür, dass die warme Raumluft die kalte Außenluft erwärmt. So wird dem Gebäudeinneren möglichst wenig Wärmeenergie entzogen. Die kontrollierte Wohnraumlüftung soll sicherstellen, dass überschüssige Schadstoffe wie Kohlendioxid oder zu hohe Luftfeuchtigkeit abtransportiert werden. Wer energieeffizientes Bauen plant, kann auf eine kontrollierte Wohnraumlüftung nicht mehr verzichten, da sonst die geforderte Norm, z.B. von der KFW nicht erreicht wird! In bestehenden Gebäuden oder Räumen kann eine Wohnraumlüftung nachgerüstet werden. Sprechen Sie uns einfach an.


Vorteile:

  • gute Luftqualität im Raum
  • gefilterte Außenluft (Pollen)
  • Abtransport von Schadstoffen und Gerüchen
  • stark verminderte Gefahr von Schimmelbildung im Wohnraum
  • gehemmtes Hausstaubmilbenwachstum
  • Bei Außenlärmbelastung können die Fenster bei gleichzeitiger Frischluftversorgung geschlossen bleiben.
  • Kühlung und Entfeuchtung der Frischluft durch Erdwärmetauscher im Sommer

Zu beachten: 

  • Eine regelmäßige Wartung des Filtersystems und zumindest der Abluftleitungen ist notwendig.
  • Lüftungsgeräusche bei hohen Luftwechselraten (z.B. Partybetrieb)

 

www.pluggit.de

www.westaflex.de

www.vallox.de